24.03.2009

Bernina 830


Seit dem 19. März gibt es ein vollständig neues Näh- und Sticksystem in Europa, das neue Maßstäbe setzt, die 830. Weil es sich dabei um ein Spitzengerät handelt, das einen Superlativ nach dem anderen vorweisen kann, ist sie natürlich von Bernina.
Schon bei Konzeption, Planung und beim Bau der 830 Bernina stoßen wir auf Superlative und auch das Betreten von völligem Neuland: Das Pflichtenheft wurde erstellt aufgrund einer intensiven Befragung ausschließlich von Frauen, die nähen, quilten und sticken. Sie durften und sollten ihre Wünsche äußern. Daraus entstand das Konzept für die 830 Bernina.

Nächster Superlativ: Die Entwicklungszeit betrug 6 Jahre, weit über 100 Bernina Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren damit beschäftigt.
Nächster Superlativ: die Entwicklungskosten betrugen über 50 Millionen Schweizer Franken.
Näherinnen, Stickerinnen und Quilterinnen die bei Workshops anlässlich der Messe Handarbeit & Hobby die neue 830 Bernina ausprobieren konnten, waren vollkommen begeistert und meinten, dieser Aufwand hat sich wirklich gelohnt.

Und wir selbst sehen an der großen Nachfrage nach der 830 Bernina: hier ist ein Kult- Gegenstand geboren worden.
Wir geben ohne Beschämung zu: unsere anfragenden Kundinnen wussten über die 830 Bernina viel mehr als wir. Die Maschine wurde bereits im September letzten Jahres in den USA eingeführt. Auch dort löste sie uneingeschränkte Begeisterung aus. Da Amerikanerinnen gegen anfängliche Probleme bei Neuheiten etwas mehr Toleranz entwickeln, konnte von Bernina aufgrund der Nachfragen aus der Praxis Unstimmigkeiten schnell beseitigt werden. Das wurde alles auf den Chat Seiten ausgiebig besprochen. Was beim Lesen dieser Seiten besonders fasziniert ist, dass nach der Schilderung des aufgetauchten Problems und der Frage nach Abhilfe, fast immer ein Nachsatz auftaucht wie: „bitte helft mir den Fehler zu finden. Denn ich liebe diese Maschine so sehr, dass ich sie auch behalten würde, wenn sie diesen Fehler immer hätte“.
Solche Äußerungen sind nicht nur außerordentlich lieb gemeint sondern auch berechtigt. Denn Sie haben mit der 830 Bernina eine Maschine die alle Wünsche nähbegeisterter Frauen an ein Näh- Sticksystem, erfüllt.

Nächster Superlativ:  38 cm langem Freiarm. Das bedeutet einen riesigen Durchgangsraum für große Stoffmengen beim Nähen und Quilten und eine riesige Fläche beim Sticken.
Wenn Sie vor der Maschine sitzen, denken Sie „whow, ist die riesig“. Andererseits sind die Proportionen der 830 Bernina so ausgewogen, dass sie so übertrieben groß gar nicht wirkt. Etwas anderes fällt viel mehr ins Auge: die 830 Bernina ist unglaublich schön, sie wirkt stark und robust, dabei ist sie elegant und ausgewogen.
 
Nächster Superlativ: Schalten Sie die 830 Bernina ein und geben „Vollgas“, rennt sie mit bis zu 1100 Stichen pro Minute. Lange Nähte sind schnell genäht. Große Stickflächen füllt sie zügig mit 1000 Stichen pro Minute.
Als Alleskönnerin ist sie natürlich mit dem fantastischen Bernina BSR System ausgerüstet, mit dessen Hilfe alle Freihandarbeiten perfekt und professionell aussehen. Beim Quilten wie beim handgeschobenen Freihand- Sticken erhalten Sie ein ebenmäßiges Stichbild weil die Stiche gleichlang sind.

Eine weitere Besonderheit ist das Nähen in allen Richtungen. Nicht nur, wie üblich vorwärts und rückwärts oder, wie schon bei den Bernina artistas möglich, seitwärts, die 830 Bernina ermöglicht das Nähen in alle Richtungen volle 360° und ermöglicht so eine totale Stichkontrolle.
Haben Sie sich nicht auch einmal eine Maschine gewünscht, mit der Sie auch von großen Fadenspulen nähen oder sticken können? Die 830 Bernina hat einen solchen Fadenhalter. Oder ganz und gar automatisch eine Nähmaschine einfädeln? Die 830 Bernina hat ein solches Einfädelsystem. Oder auch bei großen Stickereien nicht zwischendurch die Spule wechseln müssen? Auf die Spule der 830 Bernina geht 40 % mehr Faden als bei den bisherigen Berninas- und die hatten schon ein hohes Fassungsvermögen. Und wenn Sie gar nicht so viel  Unterfaden für Ihre Näharbeit brauchen? Programmieren Sie einfach eine geringere Füllmenge. So gibt es auf jeden Wunsch der begeisterten Näherin, Stickerin und Quilterin die positive Antwort: Ja, geht, ja geht sogar noch perfekter, ja, kein Problem, schauen Sie wie einfach das geht.

Besonders super finden wir und begeisterte Kundinnen den Bidschirm: natürlich vom Feinsten. 7“ TFT mit sehr hochauflösenden Grafiken, hellen und lebendigen Farben, die aus allen Blickwinkeln brillant scharfe Bilder ergeben, genau das, was Sie beim Sticken brauchen. Der Bildschirm ist in der Mitte der Maschine angebracht. Mit einem schnellen Blick kontrollieren Sie Nadel und Bildschirm. Begeisternd ist auch, wie Sie mit diesem Bildschirm arbeiten: z. B. einfach per drag & drop die hochgeladenen Motive oder Buchstaben  hinziehen, wo Sie wollen, beim Bordüren Sticken richten Sie die Motive zu einer Bordüre aus und aktivieren die Referenzpunkte zum Ansetzen nach dem Umspannen, einfach so! Wollen Sie mit Sprühkleber auf dem Vlies fixierte Stoffe sicher an Ort und Stelle halten, heften Sie vorher. Die neue Heftfunktion macht das völlig unkompliziert.
Sie haben bei der 830 Bernina 150 eingebaute Muster, die von bekannten Designern kreiert wurden, schon dabei. Auch 10 eingebaute Alphabete stehen zur Verfügung. Dazu kommen noch 40 Stickmotive und alle Truetype Schriften, die Sie aus der mitgelieferten „Art- Design“- Software überspielen können.

Ein weiterer Superlativ ist eine Verbindungstechnik zum PC auf allerletztem Stand. Die Maschine liest von allen Speichermedien.
Und noch eines, vor allem für diejenigen, die unseren Blog über den doppelten Stofftransport gelesen haben: Die 830 Bernina hat einen eingebauten doppelten Stofftransport, der sogar differenziert werden kann, wenn z. B. beim Ärmel Einnähen Mehrweite verteilt werden muss. Absolute Spitze!
Selbst wenn Sie diesen Blog von vorne bis hinten gelesen hätten, die www.bernina.com Seite nach der 830 Bernina durchgestöbert hätten und sämtliche Chatrooms abgeklappert hätten und von der 830 Bernina genauso begeistert wären wie wir, enthebt Sie das nicht der „Verpflichtung“ sich die 830 Bernina bei uns vorführen zu lassen. Sie werden noch so, so viel mehr entdecken, das alleine ausreichen wird, dass Sie einen neuen Traum haben, den Sie sich unbedingt erfüllen wollen. Die 830 begeistert so sehr, dass sie erhebliche Lieferzeiten hat. Täglich werden derzeit genau 50 Stück 830 Berninas gebaut und durchschnittlich weltweit etwas über 60 Maschinen verkauft. Fragen Sie uns einfach nach der aktuellen Lieferzeit.

Technische Informationen und Videos zur Bernina 830 finden Sie in der Detailbeschreibung in unserem Online-Shop unter: http://www.naehmarkt.de/detail-1034-101-2-Bernina-830.php

Kommentare

Hallo Lieber W.Guenther

Erst mal vielen dank für diesen anschaulichen Bericht ! Ich habe es mit Bereisterung, gelesen !

Und mein Herz wurde sehr schwer :0( wie gerne hätte ich auch eine 830, wäre wirklich meine traum Maschine …

*ganztraurigbin*

Liebe Grüße
Bianca Lammers

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: